Am 05.12.2020 fand ab 12 Uhr unsere vergleichsweise ungewöhnliche Mitgliedervollversammlung (MVV) statt. Zwar begann sie, wie nur zu oft in der Vergangenheit, nicht ganz pünktlich, allerdings nicht im der uns gewohnten Umgebung – dem Jugendheim in Venn. Stattdessen mussten wir sie aufgrund von Corona digital über die Konferenzplattform „Zoom“ stattfinden lassen. Das hieß zwar, dass man sich nicht kurz leise mit seinen Sitzpartnern unterhalten konnte, aber sehen konnten wir uns trotzdem alle. Denn wider Erwarten hatte jede*r Teilnehmer*in eine Kamera und einige wenige haben sich mit Hilfe der virtuellen Hintergründe, die wir allen zur Verfügung gestellt haben, sogar quasi ins Jugendheim gesetzt.

Zoom hat uns allerdings nicht nur diesen kleinen Spaß erlaubt, sondern war auch sehr nützlich bei den Abstimmungen, denn offene Wahlen lassen sich über eine integrierte Funktion von Zoom ganz einfach durchführen. Zwar gibt es keinen eigenen Knopf, um sich bei einer Abstimmung zu enthalten, aber der Kaffeetassenknopf konnte hervorragend eben dafür genutzt werden. Somit wurden die Stimmkarten, die alle mit ihrem Carepaket bekamen, nicht mehr zum Abstimmen genutzt, sondern um seinen Zuspruch oder sein Missfallen zu bspw. einer Wortmeldung wortlos zu äußern.

Ein Grund dieses Jahr vielleicht ein wenig genauer bei dem leider sehr kurzen Jahresbericht, dem üblichen Kassenbericht, der Jahresplanung, welche sehr offen gehalten wurde, oder allgemein der gesamten MVV zuzuhören, war das Spiel „Bullshit Bingo“, denn alle hatten eine Karte mit zufälligen Begriffen passend zur MVV vor sich liegen und konnten mitspielen. Am Ende gewann Ben, da er als erster 5 Begriffe senkrecht, in einer Reihe durchstreichen konnte.

Zum durchstreichen wurde wohl wahrscheinlich der mit „Seelenbohrer KjG Venn“ gravierte Kugelschreiber genutzt, der neben einer dazu passenden Maske, in einem neuem Turnbeutel mit einem auf Gummihuhngolf bezogenen Druck ankommen sollte. Leider kam nicht alles pünktlich an, wird aber nachgereicht.

Nichtsdestotrotz wurde am Ende Lob von mehreren Seiten ausgesprochen und die diesjährige MVV darf sich in den Ordner für gelungene MVVs abheften.

Wer selbst nicht anwesend war und trotzdem mehr zum Inhaltlichen erfahren möchte, findet hier das Protokoll:

Zum Protokoll

Diese Diashow benötigt JavaScript.